Die Bogenabteilung des SSV Egenhausen

Bogenturnier 2013, Foto: Waltraud Rohr

Bei der Gründung der Abteilung dachte man in erster Linie an das Bogenschießen nach den Regeln des Weltbogenverbandes (FITA). Dabei wird eine bestimmte Anzahl von Pfeilen in einer festgelegten Zeit, auf Entfernungen von 30 bis 90 m geschossen. Das Sportgelände des SSV ist hierfür hervorragend geeignet. Unter den Gründungsmitgliedern befand sich aber auch, eine damals noch kleine Gruppe von Bogenschützen, die das Jagdbogenschießen bevorzugten. Dabei werden Scheiben im Gelände verteilt. Von festgelegten Abschusspunkten wird auf diese Scheiben (in der Regel Tiernachbildungen) geschossen, ohne dass eine Entfernungsangabe erfolgt. Der an das Sportgelände angrenzende Wald bietet für diese Art des Bogenschiessens ebenfalls hervorragende Voraussetzungen. Dieses Jagdbogenschießen entwickelte sich im Laufe der Zeit zum eigentlichen Erfolgsmodell der Bogenabteilung. In der Anfangszeit war das Interesse am FITA-Schiessen und am Jagdbogenschiessen anähernd ausgeglichen. Inzwischen hat sich das Ganze aber so entwickelt, dass sich die derzeit rund 100 Mitglieder umfassende Bogenabteilung fast ausschließlich für das Jagbogenschießen begeistert. Ist es nun die Mischung aus Konzentration und Bewegung in freier Natur. Die Vorstellung ein Gerät zu handhaben, das schon unsere Vorfahren vor tausenden von Jahren entwickelt haben (zugegeben unter anderen Vorzeichen), oder einfach der Kontrast zu unserer Computer beherrschten Welt, das die Faszination des Jagdbogenschießens ausmacht? Für uns eigentlich egal, weil wir insgesamt keine spezielle Philosophie verfolgen, höchstens die, dass das Schießen mit Pfeil und Bogen Spaß machen soll. Das ist schon daraus ersichtlich, dass bei uns alle Bogen- und Stilarten. geschossen werden.


Mit großer Begeisterung wird seit 1997 jährlich einmal im April unser Jagdbogenturnier ausgerichtet. Dieses Turnier ist der eigentliche Höhepunkt in unserem Vereinsleben.
Das Erste haben wir am 20.April 1997 abgehalten.
Es handelte sich hierbei um ein Tagesturnier, aber schon mit 28 Scheiben, allerdings hatten wir damals überwiegend Scheibenauflagen und wenige 3D-Scheiben.
Trotzdem war unser erstes Turnier mit 95 Teilnehmern sehr gut besucht. Das machte uns soviel Mut, um im nächsten Jahr ein zweitägiges Turnier abzuhalten. Auch dieses Turnier ist so gut gelaufen, dass wir unser drittes Turnier bereits auf zwei Parcours durchführen konnten. Seitdem ging es steil bergauf, und mittlerweile ist die Nachfrage nach unserem Turnier weitaus größer als Startplätze vorhanden sind. Aus logistischen Gründen müssen wir leider die Teilnehmerzahl auf 250 beschränken. Unser mit Abstand größte Veranstaltung aber war unser 10. Turnier im April 2006. An drei Tagen konnten 350 Bogenschützen auf 3 Parcours Ihren Sport genießen.

Ebenso wichtig ist für uns auch der Zusammenhalt und die Geselligkeit in der Abteilung.
Wir treffen uns regelmäßig Sonntag Vormittag von 10:00 bis 12:00 Uhr zum Schießen auf unserem Übungsgelände. In unregelmäßigen Abständen werden Bogner-Stammtische organisiert. Ab und zu gibt es Grillfeste, oder es wird im vereinseigenen Ofen Pizza gebacken.

 

Übungszeiten

Die Bogenabteilung des SSV trifft sich immer Sonntag ab 10 Uhr am Sportgelände. Wer in unsere Sportart einmal "hinein schnuppern" möchte, den bitten wir um telefonische Voranmeldung beim 1. Vorstand Jürgen Hoffmann Tel. 09844/1357