ASV Breitenau 2 - SSV 1:5 (0:3)

21. Spieltag

Souveräner Auswärtserfolg beim Debüt unseres Neuzugangs Memo

Aufgrund des aktuen Personalmangels unserer Mannschaft hat Trainer Gerd Fleischmann für dieses Spiel sogar Routinier Karl Heinold in den Kader berufen, nachdem ansonsten keine anderen Alternativen mehr vorhanden waren. Es steht also momentan nicht gut um die Mannschaft, da sehr viele verletzt bzw. noch angeschlagen sind (aber dennoch spielen).

Dieses Pech der Verletzungen will nicht abreißen - Karl Heinold verletzte sich noch am Oberschenkel, bevor das Spiel überhaupt begann. Es dauerte knapp eine viertel Stunde ehe der Favorit in Führung gehen konnte. Basti Stoll wurde im Strafraum wunderschön in Szene gesetzt, lupfte den Ball über den herauseilenden Torhüter an die Latte, von dort prallte er direkt vor die Füße von Christian Siebert und dieser schob locker zum 0:1 ein. Der erst seit dieser Woche wiedergenesene Torjäger und Mittelfeldmotor Jonas Wagner (Pina) konnte mit einem sehr schönen Kopfball auf 0:2 erhöhen, nachdem Mark Duscher per optimal getretenem Freistoß vorbereitete. In der 35. Minute wurde dann unser Neuzugang Mehmet Bardakci (Memo) eingewechselt und feierte sein Debüt im Dress unseres SSV. Man mag es kaum glauben, doch unser Abwehrhüne Alex Münz erzielte auch in diesem Spiel wieder einen Treffer, nachdem er bereits letzte Woche gegen SV Ergersheim II per Solo erfolgreich war. Dieses mal wurde es ihm ein bisschen leichter gemacht: der von Jonas Wagner getretene direkte Freistoß wurde vom Heimtorwart vor seine Füße abgeblockt, sodass er im Sinne eines Abstaubers auf 0:3 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit wurde eine schlafmützige Aktion des SSV mit dem Gegentor bestraft. Der Stürmer der Breitenauer lief alleine auf das Tor von Thomas Müller und ließ diesen keine Chance. Nach dem Anschlusstreffer wurde die Mannschaft von Coach Fleischmann kurz zusammengeschissen und sortierte sich wieder. Etwa 10 Minuten später konnte dann wieder Jonas Wagner (Pina) den alten Vorsprung wiederherstellen. Er tankte sich nach einem Doppelpass mit Basti Stoll durch die Abwehrreihen des ASV und erzielte mit purer Entschlossenheit (sind wir von Pina ja gewohnt) sein 15. Saisontor zum 1:4. Kurz vor Ende der Partie sorgte dann der eingefleischte Egenhäuser Ludwig Heindel (Lubbinio) für den Endstand von 1:5, nachdem er energisch die Verteidiger unter Druck setzte und von deren Fehler im Abspiel profitierte und den Ball in die Maschen wuchtete.

Leider muss man fast sagen, dass in diesem Spiel ein höherer Sieg möglich gewesen wäre. Doch im Endeffekt sind es 3 Punkte, die der SSV mit nach Hause nimmt und das zählt. Unser Debütant Memo machte zudem einen sehr ordentlichen Eindruck.

 

Tore:

0:1 Christian Siebert (13. Minute)

0:2 Jonas Wagner (27. Minute)

0:3 Alexander Münz (44. Minute)

1:3 Marco Enzner (53. Minute)

1:4 Jonas Wagner (65. Minute)

1:5 Ludwig Heindel (83. Minute)

 

weitere Infos zum Spiel: https://www.fupa.net/spielberichte/asv-breitenau-ssv-egenhausen-6877600.html