FSV Bad Windsheim - SSV Egenhausen 3:0 (1:0)

In der Summe einer zu hoher Sieg für den Kreisklassenabsteiger des FSV Bad Windsheim

Nachdem unsere Mannschaft des SSV im letzten Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten des FSV Lenkersheim mit einem 4:1-Heimsieg überragte, galt es nun gegen den Kreisklassenabsteiger und ehemals Bezirksoberligisten FSV Bad Windsheim die nächste brutale Hürde im knallharten Oktober 2021 zu meistern. Das Team um Coach Gerd Fleischmann musste auf einigen Positionen weiterhin improvisieren, da z. B. Co-Kapitän Thomas Meyer verletzt und Mittelfeldmotor Dominik Stoll angeschlagen waren. 

Von Beginn an versuchten beide Mannschaften das Ruder an sich zu reißen und erspielten sich einige Torchancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Die meiste Zeit jedoch wurde das Spielgeschehen im Mittelfeld ausgetragen. Die Gastgeber des FSV Bad Windsheim versuchten es zuerst mit hohen und weiten Bällen nach vorne, doch die kompakte Defensive unseres SSV ließ hier jedoch nichts zu. In der 24. Minute dann die erste Megachance für unseren SSV! Pina eroberte sich im Mittelfeld den Ball und schickte den kurz vorher eingewechselten Vinc perfekt durch die Gasse; er konnte sich im Laufduell knapp durchsetzen und kam zum Abschluss, doch der Ball war nicht platziert genug und der Torhüter des FSV konnte parieren. Nun versuchten die Gastgeber etwas vermehrt durch die Mitte mit flachen Bällen sich zu kombinieren und konnte so das Spiel beherrschen und den SSV in die eigene Hälfte treiben. In der 40. Minute ein schöner Angriff des FSV, der Außenspieler legte den Ball quer in den Strafraum und Basti Stoll wollte zum Ball und traf den Gegenspieler. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Bastian Schoop zum 1:0.

Direkt nach der Halbzeitpause die kalte Dusche für unseren SSV: die Gastgeber kamen wieder über die außen zu einem gut kombinierten Zuspiel in die Mitte und Stürmer Adrian Jäger erhöhte mit einem trockenen direkten Schuss auf 2:0. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Zweikämpfe härter und intensiver. Der SSV war nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft, doch der FSV hatte letztendlich einfach mehr Glück im Spiel. In der 75. Minute tankte sich der überragende Leon Pauly durch die komplette SSV-Defensive und konnte nur noch von Schlussmann Denis Wiesinger von den Beinen geholt werden. Allerdings ging vorher ein klares Foul voraus, indem Basti Stoll von 3 (!!!) FSVlern von den Beinen geholt wurde - eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters!!!!!!! Wie es das Schicksal jedoch so will, parierte Denis Wiesinger den unberechtigten Foulelfmeter sensationell. Die Mannschaft unseres SSV bekam durch den gehaltenen Elfer nochmal einen Kick und presste nach vorne - leider ohne Erfolg. Anschließend war es wieder Leon Pauly, der die komplette Verteidigung alt aussehen ließ und alleine vor Torhüter Denis Wiesinger locker zum 3:0 einschob. Der SSV reagierte im Gegenzug noch mit einem Kopfball von Pina, der jedoch nur an den Pfosten klatschte.

Für den FSV war es ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg, der in der Höhe jedoch zu hoch ausgefallen ist.

 

Tore:

1:0 Bastian Schoop (40. Minute, Foulelfmeter)

2:0 Adrian Jäger (48. Minute)

3:0 Leon Pauly (78. Minute)

 

weitere Infos zum Spiel: Spielbericht FSV Bad Windsheim vs. SSV Egenhausen - A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe 4, 11. Spieltag - FuPa