SSV Egenhausen - SC Rügland 0:3 (0:2)

22. Spieltag: Rügland erobert sich die Tabellenspitze

Am Heimspielwochenende des SSV fanden dieses mal rund 200 Zuschauer den Weg ins Waldstadion. Anscheinend gingen die Maiwanderouten allesamt nach Egenhausen. An der Stimmung sollte es daher nicht scheitern.

Trainer Fleischmann musste leider kurzfristig verletzungsbedingt auf Dominik Stoll und auf Goalgetter Jonas Wagner verzichten. Die Verletzungssorgen werden nicht weniger - da ohnehin schon einige Stammkräfte fehlten.

Der SSV versuchte in den ersten Minuten erstmal den Gegner kommen zu lassen und dann mit dem pfeilschnellen Timo Ullrich im Umschaltspiel auf Konter zu setzen. Somit machte von Beginn an der SC das Spielgeschehen und konnte sich so einige gute Chancen herausspielen. In der 27. Minute konnte der Gast dann durch Bastian Beyer mit 0:1 in Führung gehen, nachdem dieser vom Rechtsaußen perfekt in den Rücken der SSV-Abwehr angespielt wurde. Der SSV hielt stets kämpferisch dagegen, konnte jedoch nach vorne zu wenig Chancen kreieren. Noch kurz vor der Halbzeit erhöhte dann der SC Rügland durch Matthias Dittrich auf 0:2, nachdem SSV-Verteidiger Fabian Schäfer den Ball nicht richtig traf und so der SC-Stürmer freistehend vor Heimtorhüter Tobias Hubert stand und eiskalt einschob.

Nach der Halbzeit häuften sich die Nicklichkeiten und deshalb wurde das Spiel etwas zerfahrener. Nach 63 Minuten erhöhte dann der SC auf 0:3 durch eine Direktabnahme von Maximilian Pfister. Ab diesem Zeitpunkt versuchte der SSV nochmal dagegen zu halten, doch ein direkter Freistoß von Dominik Hertlein flog nur knapp neben den Torpfosten. Die Rügländer hatten noch die ein oder andere Möglichkeit zu erhöhen, doch der Ball landete unter anderem nur am Gebälk. Der in der 80. Minute eingewechselte Innenverteidiger Leon Bernreuther, der am Freitag ein überragendes Spiel machte, musste nach nur 5 Minuten aufgrund wiederholtem Foulspiel bereits zum (kalt-) duschen. Erwähnenswert war das Startelf-Debüt des jungen Dauerläufers Jakob Grottenthaler, der seinen Job als "Manndecker" perfekt machte und mit der Übergabe der Kapitänsbinde von Thomas Meyer belohnt wurde (#Einstandskiste).

Letztendlich konnte der SSV - auch aufgrund der Personalsorgen - gegen den nicht allzu starken Gast aus Rügland nicht mithalten. Die Leistung des SC reichte jedoch, um sich die Tabellenführung zu holen.

 

Tore:

0:1 Bastian Beyer (27. Minute)

0:2 Matthias Dittrich (45. Minute)

0:3 Maximilian Pfister (63. Minute)

 

besondere Vorkommnisse:

gelb-rote Karte für Leon Bernreuther wegen wiederholtem Foulspiel (SSV, 85. Minute)

 

weitere Infos zum Spiel: Spielbericht SSV Egenhausen vs. SC Rügland - A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe 4, 22. Spieltag - FuPa