SSV Egenhausen - SG Gallmersgarten/Burgbernheim 2:2 (1:2)

12. Spieltag: SSV erkämpft sich einen wichtigen Punkt durch einen Last-Minute-Treffer von Routinier Patrick Meyer

Aufgrund der unglücklichen Niederlagen letzte Woche gegen den FSV Bad Windsheim mussten die SSVler nun im brutal schwierigen Monat Oktober gegen die SG Gallmersgarten/Burgbernheim ran. Bei herrlichen Herbsttemperaturen konnte nahezu die gleiche Mannschaft wie gegen Bad Windsheim auflaufen. Lediglich Thomas Meyer kehrte für den nun verletzten Timo Ullrich in den Kader nach seiner Zwangspause aufgrund einer Verletzung zurück.

Wie auch in den letzten Spielen zu beobachten war, hatten immer die Gegner in den ersten 15 Minuten das Sagen und der SSV brauchte auch dieses mal wieder, um in das Spiel zu kommen. Nur nach wenigen Minuten hatte die Gäste eine Riesenchance, die jedoch Denis Wiesinger glänzend parierte. Nach einer Viertel Stunde jedoch dann das 0:1 für die SG. Paul Neumann konnte seinen Mannschaft mit einem direkten Freistoß in Führung bringen. Nur zwei Minuten später der Doppelschlag der Gäste, nachdem Tim Häussner mit einer schönen Einzelaktion die Defensive des SSV stehen ließ und den Ball wunderbar ins lange Eck schlenzte. Nun kam aber auch unsere Mannschaft des SSV vermehrt zu ihren Chancen, doch leider konnte keine verwertet werden. In der 25. Minute jedoch dann endlich der Anschlusstreffer durch Vinc, nachdem er nach einer Vorarbeit von Pina bissig nachgesetzt hat und den Ball am Torhüter vorbeispitzeln konnte. Bis zur Halbzeit gab es noch Chancen auf beiden Seiten und die Partie wurde von mal zu mal hitziger und zweikampfbetonter - der SSV witterte jedoch seine Chance, dass definitiv mindestens ein Punkt zu holen ist.

Nach der Halbzeitpause hagelte es nahezu im Minutentakt gelbe Karten wegen Foulspiels auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter hatte jedoch keine klare Linie und zog auch teilweise unnötige Karten und erhitzte somit die Gemüter von Spieler und Zuschauer. Nach und nach stellte der SSV auf offensiveren Fußball um, um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Dies hatte jedoch einige Kontermöglichkeiten auf Seiten der SG zur Folge. Doch an diesem Tage führte kein Weg an den überragenden Denis Wiesinger vorbei - er machte mit Abstand ein starkes Spiel und hielt somit seinen SSV im Spiel. Kurz vor Schluss gab es dann einen Eckball für unseren SSV. Der Ball segelte in den Strafraum, wurde per Kopf verlängert und landete vor den Füßen von Patrick Meyer, der dann locker zum viel umjubelten 2:2 traf. In der letzten Minute gab es dann noch einen gelb-rote Karte für Alexander Münz, der einen Konter mit einem brutal wichtigen Handspiel unterbunden hatte.

Durch eine kämpferische Mannschaftsleistung schaffte der SSV noch einen Punkt und konnte so die Unkonzentriertheit der ersten Viertel Stunde zumindest teilweise relativieren. 

 

Tore:

0:1 Paul Neumann (15. Minute)

0:2 Tim Häussner (17. Minute)

1:2 Vincent Schmidt (25. Minute)

2:2 Patrick Meyer (89. Minute)

 

besondere Vorkommnisse:

gelb-rote Karte für Alexander Münz wegen absichtlichen Handspiels (90. + 3 Minute, SSV)

 

PS: die Daten auf bfv.de sind nicht immer korrekt, da seitens der Schiedsrichter oft falsche Torschützen und Auswechslungen fehlerhaft erfasst werden --> die richtigen Daten sind unter fupa eingepflegt ;-)

 

nähere Infos zum Spiel: Spielbericht SSV Egenhausen vs. SG Gall.garten / Burgbernheim - A-Klasse Nürnberg/Frankenhöhe 4, 12. Spieltag - FuPa