SSV Egenhausen - SG Gallmersgarten/Gebsattel II 2:1 (1:0)

22. Spieltag

Verletztenmisere hört nicht auf - dennoch gewinnt der SSV verdient

Für dieses Spiel gegen die Zweite der SG Gallmersgarten/Gebsattel nominierte Coach Fleischmann insgesamt 16 Spieler für den doch eigentlich momentan so dünnen Kader. Man muss hierbei jedoch beachten, dass von diesen 16 Fußballer mindestens fünf noch angeschlagen sind; es sollte also lieber auf Nummer sicher gegangen werden.

Nachdem die letzten beiden Partien mit jeweils 5 Toren zugunsten unseres SSV ausgingen, galt es nun auch gegen die SG weiterhin die Chancen konsequent auszunutzen. Nach exakt 14 gespielten Minuten brach dann unser Youngster Basti Stoll seine "Torflaute", nachdem er sage und schreibe seit drei Ligaspielen nicht mehr geknipst hatte. Er dribbelte durch die Abwehrreihen der SG und vollendete mit einem eiskalt vollstreckten Schuss in den rechten oberen Torwinkel zum 1:0 für seinen SSV. Nach diesem Tor passierte relativ wenig, der SSV konzentrierte sich auf so wenig Ballverluste wie mögich und die SG sah bis dato keine Chance, sich dem Gehäuse von SSV-Torhüter Thomas Müller ansatzweise zu nähern. Als nun 30 Minuten gespielt wurden, kamen jedoch die Gäste vor das Tor - und bekamen einen Foulelfmeter, nachem Thomas Müller den Stürmer der SG zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß konnte unser Elferkiller THomas Müller glänzend mit einer schönen Parade aus der linken Ecke abwehren - und behielt seine Mannschaft im Spiel.

Nach der Halbzeit gingen unseren Spielern langsam aber sicher die Kräfte aus. Allerdings waren natürlich auch einige dabei, die seit Wochen nicht trainieren konnten und die erforderliche Fitness einfach fehlte. Einen nächsten herben Rückschlag musste der SSV dann in Minute 60 hinnehmen: nach einem Zweikampf in den eigenen Reihen kam unser routinierter Mark Duscher (der seit langem in sehr guter Verfassung ist) ganz blöd auf und hat sich womöglich eine schwere Muskelverletzung zugezogen. Aller Voraussicht wird er in dieser Saison nicht mehr auflaufen können. Die Verletztenmisere hört nicht auf; aktuell sind mehr Spieler verletzt als gesund - man mag es gar nicht glauben...

In der 68. Minute gab es dann einen Eckball für unseren SSV, der von Johannes Engelhardt schön auf Fabian Gonzo Geier geschlagen wurde - dieser stoppte den Ball und stupselte ihn frech mit der Pike in's Tor zum 2:0. Das war bereits das 6. Saisontor für unseren Abräumer Gonzo, der anscheinend mittlerweile wahre Vollstreckerqualitäten aufweist (er ähnelt seinem Idol Zlatan Ibrahimovic immer mehr).

Kurz vor Ende der Partie kamen die Gäste das zweite mal in diesem Spiel gefährlich vor das Tor. Ein Schuss von gut 25 Metern von Christian Holzinger ging zuerst an die Latte und von dort sprang er an den Rücken von Torwart Thomas Müller zum 2:1-Anschlusstreffer. Aufgrund dieses Anschlusstreffers wurde die Partie wirklich noch einmal spannend, da die Gäste nun auf den Ausgleich drängten - jedoch ohne Erfolg.

Es war ein verdienter Sieg für unseren SSV. Schmerzlich war jedoch natürlich der Ausfall von Mark Duscher, den es jetzt zu kompensieren gilt. Nächste Woche beim Topspiel in Marktbergel muss sich Coach Gerd Fleischmann also wieder etwas Neues überlegen - es bleibt also spannend. Wir würden uns selbstverständlich freuen, wenn uns auch in diesem Auswärtsspiel möglichst viele Fans tatkräftig unterstützen würden.

 

Tore:

1:0 Bastian Stoll (14. Minute)

2:0 Fabian Geier (68. Minute)

2:1 Christian Holzinger (86. Minute)

 

besondere Vorkommnisse:

Thomas Müller (SSV) hält Foulelfmeter in der 30. Minute

 

nähere Infos zum Spiel: https://www.fupa.net/spielberichte/ssv-egenhausen-fv-68-gebsattel-6877608.html