SSV Egenhausen - TSV Marktbergel II

15. Spieltag: SSV verliert knapp und unglücklich gegen die mit der halben 1. Mannschaft besetzten Marktbergeler

Nach dem glorreichen Sieg am letzten Wochenende gegen den SVV Weigenheim galt es nun gegen die Gäste des TSV Marktbergel so wichtige Punkte im heimischen Waldstadion zu lassen. Die eigentlich zeitgleich spielende Kreisklassenmannschaft des TSV Marktbergel wurde kurzfristig am Sonntag früh abgesagt, sodass die Marktbergeler die halbe 1. Mannschaft nach Egenhausen schickte...

Obwohl die Gäste aus Marktbergel gut besetzt waren, brannte die Heimmannschaft unseres SSV in den ersten 20 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Es wurde einige Chancen - vor allem über die Flügelspieler Basti Stoll und Thomas Meyer - sehr schön herausgespielt. Doch leider fand in den ersten 10 Minuten keine dieser Chancen den Weg in's Tor. Mal knallte das Leder gegen das Aluminium, mal parierte Gästetorhüter Steinmetz glänzend und mal ging der Ball nur knapp neben/über das Tor. In der 12. Minute dann endlich der lang ersehnte Führungstreffer für unseren SSV! Wieder ein Angriff über die rechte Seite des agilen Kapitäns Thomas Meyer. Dieser brachte den Ball scharf vor das Tor und Pina scheiterte erst an Steinmetz, doch konnte im Nachsetzen den Ball wuchtig über die Linie drücken. Der SSV marschierte weiter und wollte gleich nachlegen - doch ohne Erfolg. In der 27. Minute dann der erste ernstzunehmende Angriff der TSVler, der sogleich zum 1:1-Ausgleich führte. Der TSV-Stürmer (eigentlich nur in der Kreisklasse auf Torejagd) Philipp Keil kam etwa am 16er zum Schuss, doch verfehlte den Ball; durch sein Luftloch irritierte er die komplette Defensive und konnte im Nachschuss platziert in's Eck einschieben. Nach dem Tor gingen natürlich die Köpfe unserer Mannschaft wieder nach unten und gleichzeitig wurden zwei Gänge zurückgeschalten. So war es nur eine Frage der Zeit, dass der TSV zielstrebiger nach vorne agierte und zu Chancen kam. So folgte dann noch kurz vor der Halbzeit die Führung für den TSV, nachdem ein Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung unseres SSV zum Verhängnis wurde und dieser Fehler wieder mal sofort bestraft wurde. Philipp Keil eroberte sich den Ball und schlug eine Flanke auf Aaron Ehrl, der den Ball per Direktabnahme zur Führung markierte.

In der zweiten Halbzeit hatte sich der SSV viel vorgenommen, doch hatte nach den ersten gespielten Sekunden wahnsinniges Glück nicht gleich einen Gegentreffer zu kassieren, nachdem sich ungefähr die komplette Mannschaft noch im Tiefschlaf befunden hatte. Doch Niklas Frank konnte alleine vor dem Tor den Ball nicht im Gehäuse unterbringen und setzte den Ball drüber. Es folgten vermehrt härter geführte Zweikämpfe, weshalb noch einige gelbe Karten gezogen wurden. An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Schiedsrichter Kammerer keine klare Linie hatte und so einige fragwürdigen Entscheidungen getroffen hatte (unterhalten durfte man sich ohnehin nicht mit ihm...warum auch immer). In den letzten Minuten begann der SSV nochmal nach vorne zu preschen und versuchte mit hohen Bällen zum Ausgleich zu kommen. Nach einem wunderschönen Ball von Mark Duscher über die Verteidigung kam Dominik Hertlein freistehend aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch sein Dropkick ging nur hauchdünn über das Tor - eine Wahnsinnschance zum verdienten Ausgleich! Nur kurze Zeit später dezimierten sich die Gäste aufgrund eines unsportlichen Verhaltens von Aaron Ehrl, der mit gelb-rot vom Platz musste. Leider fehlte dann letztendlich noch das Glück, um sich über einen Lucky-Punch freuen zu dürfen, sodass es beim 1:2 geblieben ist.

Wie bereits in mehreren Spielberichten schon geschrieben hätte unser SSV durch eine bessere Chancenverwertung in den ersten 20 Minuten mit klarem Vorsprung führen können, sodass dann wohl ein Sieg im Waldstadion dabei herausgesprungen wäre. Doch wieder konnte man eine Führung nicht über die Zeit bringen und die persönlichen/individuellen Fehler nicht verhindern. Wären bei den Marktbergelern die nominellen Spieler der zweiten Mannschaft aufgelaufen, wäre das Spiel womöglich anders ausgegangen - doch der Bayerische Fußballverband bietet eine solche Möglichkeit und viele Vereine machen dann natürlich davon Gebrauch. Schade, doch so ist der Fußball.

Nun ist Winterpause angesagt. Wir hoffen, dass sich die Corona-Lage bis nächstes Jahr im März wieder gebessert hat und wir dann ganz normal wieder spielen können. Der SSV bedankt sich ganz herzlich bei der bisherigen Unterstützung ALLER Personen und ist froh, solche Fans an seiner Seite zu haben!

Wir wünschen allen eine gute Zeit und vor allem bleibt gesund!

 

Tore:

1:0 Jonas Wagner (12. Minute)

1:1 Philipp Keil (27. Minute)

1:2 Aaron Ehrl (38. Minute)

 

weitere Infos zum Spiel: https://www.fupa.net/match/ssv-egenhausen-m1-tsv-marktbergel-m2-211121