SSV - TSV Burgbernheim

Verdienter Heimsieg für den SSV beim Tabellenführer aus Burgbernheim beim vorgezogenen Rückrundenspiel

In der ersten Halbzeit wussten beide Mannschaften noch nicht so recht, mit welchen Mitteln sie die gegnerische Abwehr überwinden hätten können. Beiderseits waren kaum Ideen vorhanden und so spielte sich fast das ganze Geschehen im Mittelfeld ohne nennenswerte Torchancen ab. Wobei man hier sagen muss, dass der SSV zumindest des Öfteren in die Nähe des gegnerischen 16er gekommen ist. Burgbernheim hingegen war nach vorne sehr einfallslos.

Die Halbzeitansprache von Trainer Gerd Fleischmann fruchtete zumindest ein bisschen, nachdem dieser mit der Leistung seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden war. Durch die Einwechslung von Ludwig Heindel in der Halbzeit, der den noch nicht gesunden Fabian Schäfer ersetzte, nahm das Spiel leicht an Fahrt auf. In der 57. Minute wurde dann Dominik Hertlein für Gerhard Lawrenz ersetzt. Mit seinem ersten Ballkontakt konnte er den Ball durch die Schnittstelle der Abwehr des TSV auf den alleine auf das Tor zulaufenden Bastian Stoll vorlegen, der den Ball zum 1:0 versenkte. Der TSV versuchte nun entgegenzuwirken, doch konnte sich in der zweiten Halbzeit nicht eine klare Torchance herausspielen. Dies lag aber auch daran, dass die Abwehr unseres SSV absolut sicher war und keine Chancen zugelassen hat. Kurz vor Schluss konnte dann auch noch Gerhard Lawrenz auf 2:0 erhöhen, nachdem er von Bastian Stoll bedient wurde.

Es war ein absolut verdienter Heimerfolg für den SSV, nachdem die Burgbernheimer erst vor einer Woche in der Nachspielzeit das Spiel 3:2 für sich entschieden konnten.

 

Tore:

1:0 Bastian Stoll (59. Minute)

2:0 Gerhard Lawrenz (86. Minute)

 

weitere Infos zum Spiel: https://www.fupa.net/spielberichte/ssv-egenhausen-tsv-burgbernheim-6877579.html