SSV - TSV Marktbergel II

10. Spieltag

Der SSV musste sich im Spitzenspiel daheim gegen die Zweite des TSV Marktbergel mit 1:4 geschlagen geben

Coach Fleischmann machte den Spielern unseres SSV vor dem Spiel bereits deutlich, dass gegen die Marktbergeler noch eine Rechnung offen war. Es war Anfang des Jahres in der vorherigen Saison, als man in Marktbergel mit 0:3 zur Halbzeit führte und das Spiel in der zweiten Hälfte komplett aus der Hand gab und mit 4:3 nach Hause geschickt wurde.

Bereits von Anfang an wurde hoher Druck auf das Gästetor ausgeübt. Nach nur wenigen Minuten scheiterte Dominik Hertlein mit einem Schlenzer mit links nur knapp. Besonders nach Eckbällen war unser SSV gefährlich, doch sowohl Hertlein als auch Jonas Wagner konnten ihre Chancen nicht nutzen. Die wohl beste Torchance hatte dann Fabian Schäfer, als er nach wunderschönen Heber von Bastian Stoll freistehend vor dem Tor zum Kopfall kam - doch diesen leider knapp über das Tor setzte. Die Gäste des TSV Marktbergel konnten in der ersten Hälfte keine einzige nennenswerte Toraktion nachweisen. Eine Führung für den SSV wäre also nicht wundernswert gewesen, doch es fehlte wie so oft die letzte Effektivität und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

Nach der Pause investierten die Gäste aus Bergel nun ein bisschen mehr und konnten so öfter vor das Tor der Egenhäuser gelangen. In der 65. Minute wurde der SSV dann bestraft, nachdem Jannik Meyer das 0:1 für die Gäste erzielte. Ab diesem Zeitpunkt war die ganze Mannschaft unseres SSV in einem regelrechten Schockzustand und wusste sich nicht mehr zu helfen. Das Spiel wurde völlig aus der Hand gegeben, was die Gäste eiskalt ausnutzten. Keine Gegenwehr unseres Teams sorgte dafür, dass innerhalb 13 Minuten ein 0:4 (!) für den TSV zu Buche stand. Lediglich in der 81. Minute konnte Dominik Hertlein nach schönem Zuspiel von Fabian Geier für Ergebniskosmetik sorgen und erzielte per schöner Direktabnahme das 1:4.

Aufgrund einer desolaten Viertelstunde (65. Minute bis 80. Minute) verlor man das Spiel gegen den TSV Marktbergel völlig zurecht. Wir hoffen, dass diese Leistung erstmal nicht mehr so schnell wieder abgerufen wird.

Nächste Woche geht es dann in Ickelheim hoffentlich mit einem Sieg weiter. Vor allem unsere Spieler aus Ottenhofen dürften hier sichtlich motiviert sein, da es für sie gleichzeitig ihr Kerwaspiel ist.

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns weiterhin unterstützen würdet und hoffen auf einen Sieg, den man dann in Ottenhofen noch ein bisschen feiern könnte.

 

Tore:

0:1 Jannik Meyer (65. Minute)

0:2 Christian Löder (67. Minute)

0:3 Jannik Meyer (72. Minute)

0:4 Christian Löder (78. Minute)

1:4 Dominik Hertlein (81. Minute)

 

 

weitere Infos zum Spiel: https://www.fupa.net/spielberichte/ssv-egenhausen-tsv-marktbergel-6877534.html