TSV Marktbergel II - SSV

23. Spieltag

SSV verliert Topspiel wegen Unachtsamkeiten vor allem in der 1. Halbzeit

Letzte Woche konnte der SSV zuhause die Siegesserie ausbauen und 3 Punkte im Waldstadion lassen. Nun galt es auch gegen den Tabellenführer aus Marktbergel wenigstens einen Punkt zu holen. Coach Fleischmann musste (wie berichtet) nun auch in seiner stabilen Viererkette umsttelen, nachdem Mark Duscher für diese Saison verletzungsbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Bereits nach zwei Minuten wurde jedoch der Plan durchbrochen, als ein eigentlich harmloser Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden konnte und Julian Kühlwein am schnellsten schaltete und zum 1:0 für den TSV vollendete. Nun musste unsere Mannschaft einem Rückstand hinterherlaufen. Unbeeindruckt vom Rückstand liefen unsere jungen Wilden etwas offensiver Richtung Tor des TSV. Die erste gute Möglichkeit hatte Basti Soll, als er nach etwa einer viertel Stunde gut bedient wurde, seine Gegenspieler aussteigen ließ und aus 16 Metern zum Abschluss kam. Der Schuss wurde jedoch stark vom Verteidiger des TSV abgeblockt. Direkt im Gegenzug kam der schnelle Außenspieler des TSV, Julian Kühlwein, an den Ball und dribbelte sich in den 16er. Unsere Verteidiger wussten sich nicht zu helfen und nahmen Kühlwein in die Zange - Foulelfmeter für den TSV. Der junge Jonas Meyer übernahm die Verantwortung und legte sich den Ball zurecht. Unser Torhüter Thomas Müller entwickelt sich so langsam zum wahren Elfmeterkiller und parierte - wie auch letzte Woche - den nicht schlecht geschossenen Elfmeter souverän und hielt sein Team weiterhin im Spiel. Direkt im Anschluss gab es einen guten Freistoß vom 16er für den SSV, den Memo knapp neben das Tor setzte. Diese Euphorie hielt jedoch nicht so lange. In der 30. Minute wurde ein Ball vom TSV nach vorne gespielt, Thomas Müller kam aus seinem Kasten heraus und schlug den Ball weg - leider jedoch direkt vor die Füße von Niklas Harttung, der den Ball annahm und aus etwa 25 Metern das Leder in das rechte Toreck zum 2:0 schlenzte. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr allzu viel.

In der Halbzeit wurde die eigentliche Taktiv umgeworfen, nachdem man doch 2:0 zurücklag. Coach Fleischmann wollte nun mehr und gab einer offensivere Spielweise vor - mit Erfolg. Bereits kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit kam der SSV zum Anschlusstreffer durch Jonas Wagner. Im Mittelfeld wurde Basti Stoll angespielt, konnte zwei Gegenspieler ausschwänzen und steckte den Ball durch die Gasse auf unseren Außenbahnspieler Fabi Schäfer durch, der den Ball direkt quer auf den mitgelaufenen Pina legte und dieser eiskalt zu seinem 16. Saisontreffer vollendete. Das Team um Trainer Gerd Fleischmann witterte nun ihre Chance und drängte weiterhin auf das Gehäuse des TSV.  Das Pressen hat sich ausgezahlt - in der 50. Minute konnte sich auch Fabi Schäfer in die Torschützenliste eintragen. Ein hoher Ball auf Höhe der Mittellinie von Thomas Meyer über die Verteidigung des TSV fand zu eben diesen Fabi Schäfer, der den Ball einmal hupfen ließ und wunderschön zum 2:2-Ausgleich in's Netz wuchtete. Nach diesem Tor jedoch investierten die Gastgeber wieder etwas mehr. In der 68. Minute fiel dann auch das 3:2 für den TSV durch Christian Löder. Dieser wurde mit einem guten Pass eines Mitspielers in Szene gesetzt und lief alleine auf das Tor von Thomas Müller zu, umkurvte diesen und schob locker ein. Es ist hierbei jedoch zu erwähnen, dass Löder gut zwei Mete im Abseits stand und der Schiedsrichter dies eigentlich hätte sehen müssen. Nur etwa zehn Minuten später fiel dann die Entscheidung für den TSV: ein hoher Ball wurde nicht konsequent vom SSV geklärt und so kam wieder Niklas Harttung an den Ball und schob zum 4:2 ein. Nur Minuten später wurden dann David Haager mit gelb-rot nach wiederholtem Foulspiel vom Platz geschickt. Der SSV warf noch einmal alles nach vorne, doch leider wurden die Chancen von Thomas Meyer und Fabian Schäfer nicht mehr im Tor untergebracht. Im letzten Angriff stoppte dann Fabian Geier noch den Stürmer Löder vom TSV und wurde ebenfalls mit gelb-rot zum duschen geschickt.

Zusammenfassend war es so, dass der SSV Chancen hatte, doch aufgrund der Schlafmützigkeit in der ersten Halbzeit leider früh in Rückstand kam. Eine sehr kämpferische Leistung in Halbzeit 2 wurde teilweise belohnt, doch leider kam am Ende nichts dabei heraus. Die Zweite des TSV wird nun wahrscheinlich als Tabellenführer aufsteigen und Burgbernheim in die Relegation müssen. Für den SSV gibt es zwar noch eine Chance, doch dabei müssten die vorderen Zwei in den letzten Spielen patzen.

 

Tore:

1:0 Julian Kühlwein (2. Minute)

2:0 Niklas Harttung (30. Minute)

2:1 Jonas Wagner (46. Minute)

2:2 Fabian Schäfer (50. Minute)

3:2 Christian Löder (68. Minute)

4:2 Niklas Harttung (78. Minute)

 

Besondere Vorkommnisse:

Thomas Müller hält Foulelfmeter von Jonas Meyer (17. Minute)

gelb-rote Karte für David Haager nach wiederholtem Foulspiel (83. Minute)

gelb-rote Karte für Fabian Geier nach wiederholtem Foulspiel (90. + 3 Minute)

 

weitere Infos zum Spiel: https://www.fupa.net/fupa/admin/spielbericht.php?spiel=6877612