TSV Merkendorf II - SSV Egenhausen

SSV gewinnt mit einem verdienten 0:2 - erst kurz vor Schluss machte Thomas Meyer mit seinem Treffer den Deckel drauf

In einem zweikampfbetonten Spiel mit nicht allzu vielen Chancen gewann unser SSV mit einem späten Treffer mit 0:2 verdient.

 

Nach knapp 20 gespielten Minuten kam Pina im 16er an den Ball, drehte sich um die eigene Achse, ließ dabei noch zwei Gegenspieler stehen und konnte in Gerd-Müller-Manier zum 0:1 für seinen SSV einnetzen. Unser SSV übte mit einem guten Pressing sehr hohen Druck auf die Defensive des TSV aus, doch konnte eigentlich keine nennenswerte Chance verzeichnen. Der Ball wurde von unserer Viererkette über das Mittelfeld mit guten Kombinationen gespielt, doch der letzte Pass zu den Stürmer blieb oft ohne Erfolg. So gingen die beiden Mannschaften mit einem 0:1 in die Halbzeitpause.

 

Es dauerte 20 Minuten, ehe unser SSV eine Großchance herausspielen konnte. Simon chippte den Ball über die Defensive des TSV mustergültig auf den heraneilenden Thomas Meyer, dieser konnte den Ball quer legen, doch in letzter Sekunde klärte ein Verteidiger der Merkendörfer vor dem einschussbereiten Joszef. Nun Chancen im Minutentakt: Pina war alleine vor dem Tor und hatte nur noch den Torwart vor sich - eigentlich eine sichere Kiste. Doch dieses mal konnte Pina seinen Doppelpack nicht schnüren, da der Torwart mit der Fußspitze noch an den Ball kam. Fast im Gegenzug die erste große Chancen von den Gastgebern: Georg Fetz testete unseren Torhüter Markus Hufnagel mit einem harte getretenen direkten Freistoß, den dieser glänzend parierte. Kurz vor Schluss musste dann noch Domi Stoll mit der Ampelkarte vom Platz gehen, als er in einem Zweikampf wiederholt zu hart eingestiegen ist. Das Foul hätte man jedoch definitiv auch zu gunsten unseres SSV pfeifen können - doch der Merkendörfer Spieler schreite lauter und bekam das Foul zugesprochen. Eigentlich nicht so schlimm, denn unser SSV antwortete direkt nach dem Foul mit dem 0:2, als ein Verteidiger des TSV den Ball zum Torhüter zurückköpfen wollte, doch der Ball direkt bei Thomse landete und dieser die Nerven behielt und eiskalt zum 0:2 erhöhte, was sogleich den Endstand bedeutete.

 

Tore:

0:1 Jonas Wagner (19. Minute)

0:2 Thomas Meyer (88. Minute)

 

besondere Vorkommnisse:

gelb-rote Karte für Dominik Stoll wegen wiederholten Foulspiel (SSV, 87. Minute)

 

nähere Informationen zum Spiel: https://www.fupa.net/spielberichte/tsv-merkendorf-ssv-egenhausen-9783506.html