Frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr

Der SSV Egenhausen wünscht allen seinen Mitgliedern, Freunden, Fans und Gönnern frohe Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

Der Weihnachtsstress

© Alfred Stadlmann

Mit einer Axt bewaffnet,
saus ich durch den Wald.
Ich such noch einen Tannenbaum
und mir ist ziemlich kalt.

In mir ist ein Gedanke,
den ich so gar nicht mag.
Dass ich in meinem Weihnachtsstress,
etwas vergessen hab.

Geschenke für die Kinder?
Oder gar für meine Frau?
Ich kann mich nicht entsinnen,
hab den Gedankenstau

Schön langsam wird mir immer kälter,
der Frust wird riesengroß.
Ich hab etwas vergessen,
was ist bloß mit mir los.

Ein Collier für meine Frau,
hab ich – weiß ich ganz genau.
Für die Mädels Kaufgutscheine,
das war einfach, wie ich meine.
Für den Vater edle Tropfen,
für Mutti noch ein Garn zum Stopfen.
Für die Schwester was zum Naschen,
für den Bruder rasch ein Hemd,
für Onkel Heini einen Polster,
weil der eh' ab Sieben pennt.
Währ da noch die Tante Paula,
Franzi, Mizzi – Eduard,
für die gibt es nur was Kleines,
weil man in Krisenzeiten spart.

Endlich steht auf einer Lichtung,
ein gar wunderbarer Baum.
Ich geh in seine Richtung,
die Tanne muss ich hau'n.

So nehme ich nun meine Axt
und hole aus zum Schlag.
Da fällt mir plötzlich wieder ein,
was ich vergessen hab.

Ich stehe hier vor unsrem Baum,
im winterlichen Wald.
Nur mit Socken – ohne Schuh',
d'rum ist mir auch so kalt.